Daniela Behrens, Sozialministerin, will dem Vorbild Schleswig-Holsteins folgen und zukünftig im Haushalt jährlich eine feste Summe zur Förderung der Arbeit von Frauenhäusern einplanen. „Es hemmt, dass wir jedes Jahr neu verhandeln müssen. Außerdem brauchen wir eine Landeskoordinierungsstelle“, forderte Behrens in einer Diskussionsrunde des Landesfrauenrats Niedersachsen und der LAG Gleichstellung. Insgesamt braucht es mehr Beratungsstellen, waren […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.