(rb) Hannover. Der DGB hat am Donnerstag eine „exemplarische Fallstudie“ des Instituts für Regionalforschung der Universität Göttingen zum Niedriglohnsektor in Niedersachsen vorgelegt. Demnach haben sich 623 000 Arbeitnehmer schon im Jahr 2007 mit Bruttostundenlöhnen unterhalb der Niedriglohnschwelle von 9,62 Euro zufriedengeben müssen, und die Zahlen steigen weiter an. Nach Angaben des DGB-Landesvorsitzenden Hartmut Tölle belegt […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.