(rb) Hannover. Eine „sehr gute, kleine Novelle“ des Niedersächsischen Mediengesetzes werden die Regierungsfraktionen aus Sicht des medienpolitischen Sprechers der Landtagsgrünen, Gerald Heere, am Mittwoch in den Landtag einbringen. Heere verteidigte am Dienstag die bereits jetzt umstrittensten Punkte der Gesetzesänderung. Die geplante Festschreibung, dass die Landesmedienanstalt 42 Prozent ihrer Haushaltsmittel zur Förderung des Bürgerrundfunks verwenden soll, […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.