P und P

Hannover: Onays Ampel-Bündnis bröckelt

15.07.2021
Lesezeit: 1 Minute

Anja Ritschel (55), Vorschlag von Hannovers OB Belit Onay (Grüne) für das freigewordene Amt der Wirtschafts- und Umweltdezernentin in der Landeshauptstadt Hannover, ist am Donnerstag im Rat der Landeshauptstadt auf unerwartete Schwierigkeiten gestoßen. In geheimer Wahl verfehlte sie die erforderliche Mehrheit im Rat. Die Geschlossenheit des Ratsbündnisses aus SPD, Grünen und FDP im hannoverschen Rat war nicht gegeben, zwei Stimmen fehlten ihr zum Erfolg. Von 64 Ratsmitgliedern stimmten 55 ab, für Ritschel waren nur 31, sie hätte 33 bekommen müssen. Damit steht diese Ampel-Koalition in der Landeshauptstadt de facto vor dem Aus.

Die in Nürnberg geborene Ritschel war bis vor wenigen Monaten Dezernentin in Bielefeld, sie hatte zur Jahrtausendwende als Geschäftsführerin der Grünen-Ratsfraktion in Hannover gearbeitet. Vorgesehen war die Diplom-Ingenieurin für Landschaftsplanung als Nachfolgerin für Sabine Tegtmeyer-Dette (Grüne), die nach dem Rücktritt von Onays Vorgänger Stefan Schostok die Amtsgeschäfte im Rathaus über Monate geführt hatte.