Inneres

Hochwasserkatastrophe in NRW schreckt auch Katastrophenschutz-Planer in Hannover auf

15.07.2021
Lesezeit: 2 Minuten

Mehrere Menschen, darunter zwei Feuerwehrleute, sind im Hochwasser gestorben, etliche Hausbewohner warteten gestern auf ihren Dächern noch auf eine Evakuierung – und in 50.000 Haushalten war der Strom ausgefallen. Die Staumauer einer Talsperre drohte zu brechen. Die dramatischen Meldungen, die seit Dienstag aus Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verlauteten, haben auch die Katastrophenschützer in Niedersachsen nachdenklich gestimmt. […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Artikel lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.