Thorsten Gröger, Bezirksleiter der IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt, hat den Forderungskatalog seiner Gewerkschaft zur Landtagswahl vorgelegt. In ihrem Fünf-Punkte-Plan fordern die Metaller von der neuen Landesregierung ein Transformationspaket mit einem Volumen von mindestens 50 Milliarden Euro, einen Verzicht auf die Schuldenbremse, einen schnelleren Ausbau der erneuerbaren Energien, die Berücksichtigung des Faktors „Faire Arbeit“ […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.