TagesKolumne

Kahn, der Titan

14.06.2021
Lesezeit: 1 Minute

So, wer heute Abend nicht den Fernseher einschaltet, um Fußball zu schauen, dem ist auch nicht mehr zu helfen, schließlich spielt Deutschland, oder auch La Mannschaft, oder wie man das jetzt nennt. Dass die Euro 2020 oder 2021 oder was auch immer da draußen auf der Straße noch keine so große Rolle spielt, hat auch mit den TV-Kommentatoren zu tun. Dass wir inzwischen ohne Günter Netzer leben müssen, haben wir ja inzwischen überwunden, wenn auch nur halbwegs. Aber ohne Oliver Kahn??
Das Fehlen des TV-Titans wurde ja schon am Sonntag in der Partie Niederlande gegen die Ukraine überdeutlich. Schließlich sagte diesmal niemand:

„Die Holländer sind vorne vom Feinsten bestückt.“

Da wir gerade vom Fernsehen sprechen: Kollege Klaus Wallbaum, der mit Fußball-Spektakeln ohnehin wenig anzufangen weiß, und ich streiten heute in einem Pro & Contra über die Zukunft des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks. Keiner von uns argumentiert allerdings mit dem Fehlen von Oliver Kahn bei der Europameisterschaft, obwohl das natürlich ein gewichtiges Argument gegen ARD und ZDF wäre.
Auch wenn hier natürlich gerne und lautstark diskutiert wird – Bisswunden fügen wir uns dabei nicht zu. Vielleicht erinnern Sie sich daran, wie Oli Kahn seinem Gegenspieler Heiko Herrlich einmal im Spiel in die Wange gebissen hat. Danach meinte er übrigens:

„Der Trainer hat gesagt, wir sollen uns am Gegner festbeißen. Das habe ich versucht zu beherzigen.“

Bei der AfD brennt derweil die Hütte lichterloh, da ist eine Bayern München-Niederlage in der Bundesliga nichts dagegen. Nach der Flügel-Attacke über rechts (Fußballersprache) droht ein Rote-Karten-Hagel – in der Politik nennt man das Parteiausschlussverfahren. Gleich mehrere wurden eingeleitet, was zu der Frage führt, ob AfD-Politiker wie Stephan Bothe oder Uwe Wappler vielleicht ein Eigentor fabriziert haben. Sowas ist schließlich sogar schon einmal Oliver Kahn passiert:

„Ich war das erste Mal Kapitän, da muss man einfach ein Tor machen.“

Noch vor dem Fußballspiel (dem Himmel sei Dank) informieren die niedersächsischen Grünen heute in einer Pressekonferenz über den anstehenden Landesparteitag. Ich würde eine Bio-Limonade springen lassen, wenn die Parteivorsitzende Anne Kura dabei das Kahn-Zitat „Wir haben heute in Adrenalin gebadet“ ins Mikro sagt und sogar eine Flasche Bio-Limonade, wenn ich Hanso Janßen sagen höre:

„Das einzige Tier bei uns zu Hause bin ich.“

Und nun noch ein letzter Tipp für Ministerpräsident Stephan Weil. Wenn er mal gefragt werden sollte, ob Bernd Althusmann nicht doch der besser MP sei, antwortet er einfach so wie Oli Kahn auf die Frage nach Jens Lehmann:

„Es gibt auch Leute, die sagen, es gebe Außerirdische.“

Oliver Kahn wird übrigens heute 52. Happy Birthday!

Und heute Abend? 2 zu 1 für Deutschland, ist doch klar. Oder was meinen Sie?

Allez les Löws!

Martin Brüning