(rb) Hannover. Die Ausstattung von verhaltensauffälligen Wölfen mit einem Überwachungssender, die sogenannte Besenderung, ist für die Beobachtung dieser Wildtiere offenbar noch nicht der Wahrheit letzter Schluss. Der jetzt vom Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz bestätigte Ausfall dieser Technik bei einem auffällig gewordenen Rudel in Munster – seit dem 20. Dezember seien keine Positionsdaten mehr […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.