Das Thema war lange in der Landesregierung umstritten, nun unternehmen die Koalitionsfraktionen von SPD und CDU einen gemeinsamen Versuch. Im Landtag wird der Entwurf eines „Gesetzes zur Verbesserung der flächendeckenden hausärztlichen Versorgung in Niedersachsen“ vorgelegt. Man kann das Vorhaben auch auf die kurze Formel „Landarztquote“ bringen. Es geht darum, 60 der derzeit landesweit 675 Medizin-Studienplätze […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.