Anke Pörksen, Regierungssprecherin, hat die Kreise und kreisfreien Städte ermuntert, eigene „Härtefallfonds“ zu gründen. Nach den Beschlüssen des Kabinetts, die Ende November in den Nachtragshaushaltsplan des Landes münden sollen, will sich das Land mit 55 Millionen Euro an kommunalen Härtefallfonds beteiligen. Die Überlegung ist, dass sich die örtlichen Energieversorger und die Kommunen zusammentun und Hilfen […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.