Lars Leopold, Nummer zwei auf der Landesliste der Linkspartei für die Landtagswahl, hat die Stärke der Rüstungsproduktion in Niedersachsen kritisiert. Es sei an der Zeit, „auf zivile Produktion umzustellen“. Dass Firmen an der Herstellung von Waffen beteiligt seien, die von privaten Profitinteressen getrieben seien, halte er für „völlig verantwortungslos“. Deutschland solle aus der Rüstungsproduktion aussteigen. […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.