Die Landeshauptstadt Hannover hat es getan, der Vorgang zählte zu den letzten Amtshandlungen des seinerzeitigen Oberbürgermeisters Stefan Schostok. Viele andere Kommunen sind dem Beispiel inzwischen gefolgt, sie verwenden in der Amtssprache das „Gendern“. Konkret meint dies, dass es dann anstelle von „Bürgerinnen und Bürgern“ oder „Wählerinnen und Wählern“ dort heißen soll: „Bürger*innen“ oder „Wähler_innen“ – […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.