P und P

Umweltverbände gegen weitere Erdgasförderung in der Nordsee

07.06.2021
Lesezeit: 1 Minute

Heiner Baumgarten, BUND-Landesvorsitzender, sowie der Nabu-Landeschef Holger Buschmann und Vertreter zahlreicher weiterer Natur- und Umweltschutzorganisationen protestieren gegen den geplanten Bau einer Erdgasförderplattform im niederländischen Küstenmeer. Die Anlage, die von einer niederländischen Firma betrieben werden soll, würde nahe der Insel Borkum errichtet werden und damit direkt ans niedersächsische Wattenmeer angrenzen.

Foto: GettyImages/piola666

„Eine weitere Erdgasförderung in der Nordsee darf auf keinen Fall genehmigt werden, denn sie steht im diametralen Gegensatz zu nationalen und internationalen Klimaschutzzielen“, erklärte Baumgarten. Buschmann erkennt einen „massiven Widerspruch zu den Zielen des Nationalparks ‚Niedersächsisches Wattenmeer‘ und des Unesco-Weltnaturerbes“. Im Zuge der Öffentlichkeitsbeteiligung zur Umweltverträglichkeit haben diverse Umweltschutzverbände, darunter auch die Landesjägerschaft, das Vorhaben scharf kritisiert.