(rb) Hannover. Im Zuge der Beratung des Regierungsentwurfs für ein „Gesetz zur Neuausrichtung des Verfassungsschutzes im Land Niedersachsen“ hat die CDU-Landtagsfraktion einen Änderungsantrag eingebracht, mit dem die Erhebung personenbezogener Daten von Minderjährigen ab 14 Jahren beibehalten werden soll; er soll erstmals in der nächsten Sitzung des Verfassungsschutzausschusses am 7. Juni beraten werden. Der in der […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.