Kathrin Riggert, Vize-Sprecherin der Landesregierung, hält kurzfristige Veränderungen an der Corona-Verordnung – entgegen der bisherigen Absicht der Landesregierung – für durchaus denkbar. Man befinde sich in Gesprächen mit den Kommunalverbänden, sagte sie. Spekulationen über ein bloßes Verschieben Schwellenwerte für Verschärfungen von Auflagen führten aber in die Irre. Das Problem ist, dass die Inzidenzen ansteigen und […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.