Das Onlinezugangsgesetz (OZG) des Bundes sieht zwar seit fünf Jahren vor, dass von Anfang 2023 an die Bürger 575 Verwaltungsdienstleistungen online abwickeln können sollen – und zwar bundesweit und in allen Behörden. Doch der Starttermin klappt nicht, die technische Umsetzung ist nicht gewährleistet. Vermutlich werden nur wenige niedersächsische Kommunen im nennenswerten Umfang ihre Behördenangelegenheiten per […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.