Die 50-Prozent-Quote für die Gastronomie soll ab dem kommenden Montag nicht mehr gelten. Das hat Wirtschaftsminister Bernd Althusmann am Dienstag angekündigt, berichtet das Politikjournal Rundblick. Die Verordnung dazu ist noch in Arbeit.

Seit dem 11. Mai konnten zum Beispiel Restaurants, Gaststätten und Kantinen wieder öffnen, allerdings durfte nur jeder zweite Tisch besetzt werden. Gastwirte sprachen von dramatischen Umsatzrückgängen. Einer Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) in Niedersachsen mussten drei Viertel der Gastronomen feststellen, dass ihre Umsätze bei weniger als einem Viertel des normalen Umsatzes lagen.


Lesen Sie auch: 

FDP-Landtagsabgeordnete Bruns soll neue Sozialdezernentin in Hannover werden


Ab Montag sollen wieder mehr Gäste in der Gastronomie möglich sein, die nötigen Abstände müssen allerdings dennoch eingehalten werden. Ab Montag sollen laut Althusmann auch Indoor-Sportanlagen, Sportwettbüros und Casinos wieder öffnen dürfen.

Auch Hotels können in Niedersachsen ab dem 25. Mai wieder öffnen. Neu ist, dass statt den geplanten 50 nun 60 Prozent der Zimmer belegt werden dürfen. Die Regelung, nach der Gäste für mindestens sieben Tage buchen müssen, soll dem Vernehmen nach in Hotels, Pensionen und auch zum Beispiel in Jugendherbergen und Landschulheimen entfallen. Die Sieben-Tage-Regelung soll allerdings für Ferienwohnungen gelten.