Der Entwurf des neuen Hochschulgesetzes gibt den Leitungen der Universitäten und Hochschulen mehr Rechte. Mit einer „Experimentierklausel“ können sie befristet von gesetzlichen Vorgaben abweichen und beispielsweise in Einzelfragen die Gremien-Beteiligung verkürzen. Allerdings gilt das nur für Exzellenz-Verfahren. In einer Anhörung haben jetzt verschiedene Wissenschaftler zu den Vorschlägen Stellung genommen. Die Position der Landeshochschulkonferenz (LHK), in […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.