(rb) Hannover. Die langjährige Praxis, dass ausgesuchte Kommunen die Verbraucherpreise und Wohnungsmieten für die Erstellung einer Preisstatistik erheben, soll jetzt mit einer neuen Verordnung aufgehoben werden. Aufgrund der technischen Entwicklung bei der Datenerhebung könne die Preisstatistik inzwischen wirtschaftlicher vom Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen (LSKN) übernommen werden, meint das Innenministerium. Das Kabinett will jetzt […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.