Holger Hennies, Präsident des niedersächsischen Landvolks, kritisiert den Beschluss des Bundesrates bezüglich der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift, die die Ausweisung der „roten Gebiete“ regelt. Trotz eines verdichteten Messnetzes und künftig einheitlicher Regeln zeigt sich Hennies unzufrieden, weil das Verursacherprinzip immer weiter in den Hintergrund gerückt werde. Geologie, Bodenverhältnisse und das regionale Düngeverhalten müssten auch eine Rolle spielen, […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.