Alexander Ostermaier, Vertreter der Bundeskonferenz Veranstaltungswirtschaft, kritisiert die Befristung des verlängerten Kurzarbeitergelds bis Ende März 2022. „Die mehr als 100.000 Betriebe der Veranstaltungswirtschaft werden bis dahin nicht selbst existenzfähig sein“, sagt Ostermaier und führt aus: „Erstens bricht die Branche angesichts der Pandemiemaßnahmen der Regierung und der darauf basierenden Stornowelle gerade noch tiefer ein. Zweitens haben […]

Willkommen beim Rundblick Niedersachsen!

Wir freuen uns, dass Sie unsere Inhalte interessant finden. Um den vollständigen Beitrag lesen zu können, benötigen Sie ein Abonnement. Mehr Informationen finden Sie hier.